Food Preservation and Sustainability at Home - Future Opportunities for Consumers to Reduce Food Waste

Jeder fünfte Einkaufskorb mit Lebensmitteln aus dem Supermarkt landet im Müll! Mangelndes Wissen über die richtige Aufbewahrung von Lebensmitteln im Haushalt trägt entscheidend dazu bei, dass die tatsächliche Menge an Abfällen die Einschätzung der Verbraucher um ein Vielfaches übersteigt.
Welchen Beitrag können Verpackungen zur Erhaltung von gesunden und sicheren Lebensmitteln liefern? Welche Techniken und Materialien sind auch im Alltag von den Verbrauchern anwendbar? Gibt es umweltfreundliche Lösungen, die das Abfallaufkommen verringern können?

Der 10. Round Table des Cofresco Forums in der Tierärztlichen Hochschule Hannover am 14. April 2016, gibt Antworten und Anregungen zu diesen Fragestellungen.

Experten referieren zu den folgenden Themen:

  • Wie beeinflusst das Verbraucherverhalten die Lebensmittelqualität und –sicherheit?
  • Was sind Risiken und Nutzen von Silber und Silberbeschichtungen bei Folien für Lebensmittel?
  • Welche Entwicklungen gibt es bei Verpackungen für frische Produkte?
  • Wie können Noroviren mit kaltem Plasma bekämpft werden?
  • Was können Verpackungen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen beitragen? – Ein Überblick.

Eng verknüpft mit dem Kampf gegen unnötige Abfälle ist die Thematik der Lebensmittelsicherheit. Denn das Wissen über die Vermeidung oder die Bekämpfung von Gefahren hilft Lebensmittel länger für den Verzehr tauglich zu halten und so zu verhindern, dass diese weggeworfen werden müssen. Im Praxisteil des Round Table gibt es daher Einblicke und Hintergrundwissen zu Erregern, die durch Nahrungsmittel übertragen werden können. Experten der Tierärztlichen Hochschule Hannover führen die Teilnehmer durch das 2014 eröffnete Forschungszentrum für Infektionsmedizin, das Research Center for Emerging Infections and Zoonosis (RIZ). Dort geben sie einen praxisnahen Einblick in die Erforschung von Zoonosen, also zu Infektionskrankheiten, die von Tier zu Mensch und umgekehrt übertragbar sind. Eine Besonderheit des Zentrums ist der disziplin­übergreifende Ansatz, der Forscher aus den verschiedensten Bereichen zusammenbringt und so hilft, neue Lösungswege aufzuzeigen.

Im Anschluss laden wir Sie herzlich dazu ein, sich bei einem „Get-together“ in ungezwungener Atmosphäre mit Rednern und Teilnehmern auszutauschen und persönliche Kontakte zu knüpfen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Round Table 2016

Partner

Tierärztliche Hochschule Hannover

Die Tierärztliche Hochschule Hannover ist eine Stiftungsuniversität in Niedersachsen. Sie ist die älteste eigenständige veterinärmedizinische Lehrstätte in Deutschland.
Zur Tierärztlichen Hochschule Hannover zählen sechs Kliniken und 19 Institute an zwei Standorten in Hannover. Sie verfügt zudem über drei Außenstellen: in Büsum das Institut für terrestrische und aquatische Wildtierforschung, im Süden Hannovers das Lehr- und Forschungsgut Ruthe und die Außenstelle für Epidemiologie in Bakum bei Vechta. Gerhard Greif ist ihr derzeitiger Präsident. Zum Wintersemester 2013/14 waren 1.605 Studierende der Tiermedizin eingeschrieben. Hinzu kommen 817 Promotionsstudierende und 49 Masterstudierende.
Die Forschungsschwerpunkte der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover liegen in den Bereichen Infektionsmedizin, klinische Forschung, systemische Neurowissenschaften sowie Tiergesundheit und Lebensmittelqualität.

Das Institut für Lebensmittelqualität und -sicherheit ist Teil des Virtuellen Zentrum für Tiergesundheit und Lebensmittelqualität an der Tierärztlichen Hochschule.

Institute der Redner

Das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier:

Anmeldeformular

Anmeldung - bitte bis zum 4. April 2016 senden -

10. Cofresco Forum Round Table 2016, Donnerstag, 14. April 2016, 09:30 Uhr

*Bitte füllen Sie alle mit einem * markierten Felder aus.


Vielen Dank für die Anmeldung.

Veranstaltungsort: Information:
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Cofresco Forum
Institut für Pathologie c/o VIERPARTNER
Bünteweg 17 Angelika Frost
30559 Hannover Tel: +49 (0) 211/ 41 74 11 48
Deutschland E-mail: frost@vierpartner.de